Die Gemäldesammlung

Die Gemäldesammlung auf Schloss Gavnø ist eine Rarität und bildet die größte private Gemäldesammlung in der nordischen Region. Die Sammlung wurde von Graf Otto Thott gegründet, der 1737 Gavnø übernahm. Porträts des Gründers sind in der Sammlung unter den Nummern 675, 676, 677 und 678 zu finden.

Die beeindruckende Sammlung von über 1.000 Gemälden repräsentiert eine große Auswahl europäischer Gemälde des 16., 17. und 18. Jahrhunderts, darunter die größte Porträtsammlung des Landes und die ältesten erhaltenen Porträts der nordischen Länder, die um ca. 1460 gemalt wurden.

Nordeuropas größte private Gemäldesammlung

Die Gemäldesammlung kann wie folgt unterteilt werden

  • Ältere ausländische Kunst, darunter niederländische Kunst, Kopien von Rubens oder Rubens Schule, Kopien von Poussin und venezianischer Kunst
  • Familieporträts
  • Porträts berühmter dänischer Adliger und Frauen
  • Porträts von ausländischen Personen
  • Porträts der dänischen Königsfamilie
  • Porträts der schwedischen Königsfamilie
  • Historische Gemälde

Jede Reproduktion von Gemälden der Gavnø Foundation – in digitalen oder gedruckten Medien – bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung.

Ein Schlossführer mit historischen Beschreibungen kann beim Ticketverkauf angefordert werden.

Die Gemäldesammlung

Reproduktionen von Gemälden

Egal, ob Sie als Forscher ein spezielles Gemälde, einen Autor, eine Produktionsfirma oder einen Verlag suchen, der ein digitales Foto eines Gemäldes von einer historischen Person haben möchte, Sie werden Inspiration in der Gemäldesammlung der Gavnø Foundation finden.

Lesen Sie mehr und laden Sie die Lizenzvereinbarung hier herunter.